Sonntag, 27. Oktober 2019

Celbridge und Leixlip

Ein weiterer Ausflug ging nach Celbridge. Da gab es eine self-guided tour durch das Haus ...




... und eine gut gemachte Führung durch die Parkanlage. Highlight (da Neuheit :-)) für mich - wir durften IN das Icehouse. Und das hat so funktioniert: Während sich die Gruppe dort gesammelt hat, hat eine der tour guides schon mal aufgesperrt und ein paar Taschenlampen reingestellt. Damit die Spinnen Zeit haben, sich zu verziehen und sich die BesucherInnen nicht schrecken. Ich fand die tour guides sehr sympathisch :-))




Auch neu für mich in Celbridge - man konnte in die Lodge (von der ich bis vor kurzem nicht mal wusste, dass es sie gibt :-)). War aber nicht soooo arg toll.



Wie im Vorjahr gab es auch wieder eine "Ausstellung" von Greifvögeln, und einen großen Kunsthandwerkmarkt (habe ein paar Weihnachtsgeschenke erstanden :-)).


Und als Stärkung hab ich mir ein Hot Dog gegönnt.


Dann ging es nämlich weiter zum Wonderful Barn. Da war ich von etlichen Jahren schon mal, und es war schon da nicht leicht zu finden, und nicht zugänglich. Dieses Mal war er offiziell geöffnet, und mit ein bisschen Konzentration (d.h. nur 2 Mal dran vorbeifahren) auch ausgeschildert. Und man konnte raufklettern (mal wieder eine kleine Herausforderung) und hatte dann eine nette Aussicht.





Keine Kommentare:

Kommentar posten