Freitag, 30. November 2012

Manner-Hasi (9)

Im Oktober war ich mit dem Manner-Hasi in Dublin spazieren und hab ihm das Trinity College gezeigt. Da gibt es eine Skulptur, eine goldene Kugel - und machmal dreht sich die. Wir hatten Glück, als wir dort waren, war sie in motion. Und da haben wir die Gelegenheit genutzt, dem Manner-Hasi seine erste Ringelspielfahrt zu verschaffen. So ganz glücklich sieht es aber nicht aus. Oder ist es soooo entspannt??? :-)
 
video

Donnerstag, 29. November 2012

Croke Park Stadium

Anfang November war ich im Croke Park Stadium - aber nicht, um ein Sportevent zu besuchen, sondern bei einer Konferenz.
 

Ich war ziemlich gespannt darauf, wie das dort aussieht. Muss ja mindestens einen riesigen Saal und jede Menge kleinere Räumlichkeiten geben, um die Konferenz organisieren zu können. Also, die plenary sessions waren wirklich in einem riesigen Saal, denn das Stadium hat einen eigens dafür ausgerichteten Konferenzteil.

Die einzelnen Workshops wurden dann in den VIP-Lounges abgehalten. Dazu wurden immer zwei zusammengelegt. War ganz witzig, weil  man entweder einen ungewöhnlichen Ausblick auf die Stadt hatte (große Fensterfronten) oder einen direkten Zugang zu den Tribünen. Mal was Anderes :-)


Die Konferenz war übrigens auch gut :-) Meine Präsentationen sind ganz gut angekommen, ich wurde für den best paper award nominiert (bei mehr als 250 papers freut man sich schon über die Nominierung, selbst wenn man dann nicht gewinnt :-)), und von einem Verlag darauf angesprochen, ob ich nicht ein Buch über meine findings veröffentlichen will. Mal schauen, ob was draus wird :-)

Mittwoch, 28. November 2012

Büroumzug

Da es zu Jahresanfang eine Restrukturierung gab, bei der Abteilungen zusammengelegt wurden und Mitarbeiter von einer Abteilung in die andere gewechselt haben, fand nun ein fröhlicher Zimmertausch statt, damit die Abteilungsmitarbeiter möglichst beieinander sind.
 
Dafür wurden große gelbe Kisten verteilt, in die man die Sachen, die umziehen sollten, geben sollte. Dann wurden noch große gelbe Kisten verteilt, in denen man das zu entsorgende Altpapier sammeln konnte. Und schließlich gab es noch große gelbe Kisten für redundantes, aber noch verwendbares Büromaterial (wie leere Ordner etc.). Hmmm. Hatte ein bisschen Bedenken, ob die richtigen Kisten im neuen Büro landen :-)
 
Außerdem wurde spannenderweise beabsichtigt, nicht nur das Material, sondern auch die Möbel von einem Zimmer ins andere zu schieben, selbst wenn sich an der "Belegungsdichte" der Räume nichts änderte. Fand ich ein bissl seltsam und hatte Mitleid mit den Umzugshelfern...
 
Der Umzug sollte an einem bank holiday weekend (d.h. verlängertes Wochenende) stattfinden - und sicherheitshalber hab ich mir gleich die ganze Woche frei genommen. Man muss sich ja nicht jedes Chaos live geben :-)
 
Also hab ich vorab brav meine Kisten gefüllt...
 


... und dann nach dem Urlaub mein neues Büro aufgesucht. Ich bin jetzt im Zimmer Nr. 1, im 1. Stock des Hauptgebäudes. Halt meiner Wichtigkeit angemessen :-)


Als ich zurück gekommen bin, zeigte das Namensschild an der Tür noch nicht meinen Namen, aber meine Umzugskisten waren drin, ...


... also hab ich das Zimmer einfach gleich okkupiert. Innerhalb von einer Stunde war alles ausgepackt!


Und damit mich keiner mehr vertreiben kann, hab ich auch gleich die Österreich-Wand wieder aktiviert!


Die Kartenwand schaut momentan noch ein bissl mager aus. Und viiiele Magnete warten darauf, wieder ihren Dienst tun zu dürfen. Ich hoffe somit auf Dutzende von Ansichtskarten!!! :-)


Dienstag, 27. November 2012

Kleine Entdecker im Waldviertel

Das Waldviertel haben die beiden erstmal vorsichtig vom Haus aus entdeckt - man weiß ja nicht so genau, was da draußen passiert (und wie kalt es ist :-)).
 

Dann konnten sie es aber doch nicht erwarten, auch selbst auf Entdeckungstour zu gehen. Am lustigsten war der Laubhaufen vor dem Haus!


Montag, 26. November 2012

Vor-Advent-Adventkalender

Ich hab eine Zählhilfe bekommen - noch 24 Tage! Und zwar nicht, bis das Christkind kommt, sondern bis ich auf Weihnachtsurlaub nach Wien fliegen darf. Bis dahin gibt's jeden Tag eine Haribo-Überraschung (eigentlich wollte ich jetzt "Süßigkeit" schreiben, aber es steht explizit drauf, dass NEU auch saure Dinge drin sind, und "Saurigkeiten" gibt's wohl nicht?!? :-)), einen Sonnentor-Tee und ein tiefgründiges Sprücherl von Sonnentor (heute wurde ich dazu aufgefordert, darüber nachzudenken, wie ich soziale Projekte langfristig und nicht nur zu Weihnachten unterstützen kann).

Donnerstag, 22. November 2012

Überfüllung!

Ufff - zu viele Fotos, der Blog ist voll!!!

Damit ich aber auch weiter herzeigen kann, was es zu sehen gibt, hab ich mir gedacht, es gibt es einen Fortsetzungsblog. Der erste Versuch war aber nicht erfolgreich, ich konnte erst wieder keine Fotos raufladen. Ich hab dann einen neuen Blog angelegt, aber das hat mir  nicht so recht getaugt.

Also hab ich mich schweren Herzens von den ersten Einträgen hier getrennt und wieder Platz für Neuigkeiten geschaffen :-)

Sonntag, 18. November 2012

Kleine Entdecker in Wien

Natürlich waren die beiden auch mit in Wien und durften das Stadion besichtigen (halt nur von außen), ...



... und am Wienerberg spazieren gehen.

Samstag, 17. November 2012

Kleine Entdecker am Sugar Loaf und Wicklow Leuchtturm

Als wir den Great Sugar Loaf bestiegen, haben wir befürchtet, dass es da oben gaaanz kalt ist, darum wurden die beiden Kleinen in Mützchen und Schal gepackt und durften mit. Zum Glück war's dann eh nicht kalt. Sicherheitshalber blieben die beiden trotzdem warm eingemummelt und haben von soooo weit oben die Gegend erkundet.


Der Spaziergang zum Wicklow Leuchtturm hat ihnen auch gefallen (obwohl sie keine der Brombeeren bekommen haben :-)) - aber am lustigsten war das Herumklettern am Gatter davor.

Dienstag, 13. November 2012

Waldviertel Allerheiligen 2012

Zu Allerheiligen war ich im Waldviertel, wo - im Gegensatz zu Wien :-) - kein Schnee war!
 
Haus und Scheune
 
 
Garage
 

 Wild ...

... und Emus hinter dem Haus


... kein Schnee, dafür Nebel :-)



Montag, 12. November 2012

Ganslwanderung 2012

Im Rahmen des Herbsturlaubes in Wien ergab es sich nun endlich mal, dass ich mich der jährlich organisierten Ganslwanderung einer Freundin anschließen konnte. Treffpunkt war im Kahlenbergerdörfl, und dann ging es (mit ein paar nicht ganz so geplanten Umwegen :-)) durch die Weinberge.
 



Womit ich bei einem Oktober-/Novemberaufenthalt allerdings nicht gerechnet hätte - Schnee! Zwar nicht viel und auch nicht nachhaltig, aber immerhin :-)




Die Martini-Gans hat übrigens auch gemundet :-)


Freitag, 9. November 2012

Wien (27)

Wieder ein mal ein paar Wien-Fotos, übrigens die letzten To-Do's von den bislang erhaltenen Ansichtskarten :-)
 

Ankeruhr


Haas-Haus

Kunsthaus



Heidenschuss-Denkmal (wurde 2x ge-/besucht, weil es beim ersten Mal gerade renoviert und darum eingerüstet war)


Kolschitzky-Denkmal


Stadion

 
Nicht von Ansichtskarten, aber trotzdem nett: Ein Eichhörnchen im Praterpark, ...
 

 ... und ein Sonnenuntergang am Wienerberg.



Dienstag, 6. November 2012

Wicklow Lighthouse

Weil wir vom Sugar Loaf aus den Wicklow Leuchtturm gesehen haben, und dieser von einer Kollegin als so toll angepriesen wurde, haben wir dann gleich versucht, ihn zu finden. Wir haben ihn tatktisch eingekreist, Parkplatz gab es aber nah dran keinen. Also haben wir uns auf einen Parkplatz gestellt, von dem aus man zum "Beach" gelangen sollte. Vielleicht kann man ja von dort zum Leuchtturm weitergehen?
 
Also, auf geht's zum Strand!
 



OK. Das war's dann wohl nicht. Hier war's nämlich aus. Daneben ein großer Golfplatz, der aber fest abgesperrt war, also man auch nicht widerrechtlich drüberlaufen konnte.

Also zurück. Ein Stück entlang der Bundesstraße bis zum Fußweg zum Leuchtturm. Neben Feldern (und irgendwo in der Nähe viiiele kläffende Hunde) und Brombeerbüschen steht dann der Leuchtturm. Eigentlich sind es drei. Die werden immer kleiner, dafür aber auch immer funktionstüchtiger :-)



Also. Der Leuchtturm war schon ganz ok, aber so super jetzt auch wieder nicht. Und die Landschaft in der Umgebung - da gibt es auch Tolleres in Irland. Aber immerhin hatten wir einen Spaziergang und haben Brombeeren gepflückt!

Sonntag, 4. November 2012

Great Sugar Loaf

Jetzt hab ich es also endlich geschafft, auf den Great Sugar Loaf, den "Hausberg Dublin's" zu klettern!


Es ist nicht wirklich leicht, herauszufinden, wo der Weg auf den Berg beginnt, und natürlich ist mal wieder nichts angeschrieben, aber wir haben trotzdem etwas gefunden, was wir als Parkplatz interpretiert haben und sind von dort aus aufgebrochen. "Weg" gibt es allerdings keinen so richtigen. Am Anfang, im Flachen, ist noch eine Art Weg, der dann zu einem Trampelpfad wird, und dann klettert man nur noch nach dem Prinzip "da will ich rauf". Und das mit dem Klettern ist wörtlich gemeint.



Von oben hat man dann einen tollen Ausblick (wenn man mit dem Wetter Glück hat :-))!


Dalkey und Killiney

Dublin


Wicklow


Wir haben eine neue Tradition begonnen - von unten einen Stein mitnehmen und oben auf den Berg legen :-)


Einen Hubschrauber haben wir dann auch noch gesehen, der ist ziemlich lang über dem Berg gekreist. Kann aber nicht an uns gelegen haben. Sooo gefährlich war mein Sturz den halben Abhang runter auch wieder nicht ;o).