Donnerstag, 20. Juli 2017

Genf

Anfang Juli war ich in Genf. Da ich in der Früh geflogen bin, hab ich einen schönen Ausblick aus dem Flugzeug genießen können.



Abendessen gab's im "Strandbad" :-) Das ist eine Badegelegenheit in der Stadt, am See, mit Liegen, Sprungturm und Mini-Insel dazwischen. Witzig!



Außerdem gibt's ein Buffett, wo man - natürlich - Käsefondue bekommt. Hm. Bei 30+ Grad und danach schwimmen gehen? Hm. Ich hab nur zugeschaut. Sowohl beim Fondue als auch beim Schwimmen :-)

 
Am Heimweg hab ich noch einen schönen Mond gesehen ....

... und ein bissl Entertainment :-)




Mittwoch, 19. Juli 2017

Yellow Fellow's Juni 2017

Im Juni war ich jede Woche irgendwo anders. Gemeinerweise durften Goldbär und Casali-Küken aber nicht jedes Mal mit. Aber immerhin hat ihnen Donegal gefallen...









Und in Berlin durften sie auch kurz raus :-)


Dienstag, 18. Juli 2017

Arme Elfe

Hier in Irland gibt es ganz viele Elfen, Feen und Kobolde. Und es gibt böse Leute, die sie fangen und dann in kleine Gläser sperren. Das das gemein ist, ist ja wohl verständlich. Und dass die Zauberwesen dabei leiden - weil so eng und wenig Luft - ist wenig verwunderlich.


Insbesondere jetzt im Sommer, wo es auch in Irland deutlich wärmere Temperaturen gibt. Da schwitzt man. Auch als Elfe. Insbesondere, wenn man in ein kleines Glas eingesperrt ist. So schlimm, dass sogar das Glas beschlägt. Voll arm.


Ob man eine Petition zur Befreiung der Zauberwesen starten sollte?

Mittwoch, 12. Juli 2017

Berlin

Ende Juni war ich dann noch bei einer Veranstaltung in Berlin. Der Stadtteil, wo mein Hotel war, war, glaub ich, nicht so ein toller. Dafür bin ich dann am Weg zur Veranstaltung an schönen Gebäuden vorbei gekommen ...


... und die Veranstaltung selbst hat im Sony Center stattgefunden. Sehr schön, mit riesiger moderner Kuppel.


Dort sind dann nicht nur die Minions herumgelaufen ...


... sondern auch eine BewohnerInnen von Lego-Land :-)



Dienstag, 11. Juli 2017

Shannon

Mitte Juni ging es dann arbeitsmäßig nach Shannon. Unser Seminar hat in einem sehr hübschen Hotel stattgefunden, ...



... und als "study visit" haben wir eine Busfahrt durch die ehemalige Freihandelszone gemacht. Dort gibt es auch jetzt noch jede Menge Unternehmen - auch ohne Steuervorteile :-)



Abendessen gab es im Bunratty Folk Park ...



... inkl. Unterhaltung - irische Geschichten, Lieder (auch interaktiv) und Tanz.


video


video


Zum Abschluss gab's noch ein Stück Kuchen für jeden. In einem Stück war ein Ring eingebacken, und die Legende besagt, wer ihn findet, ist spätestens zu Weihnachten (des selben Jahres) verheiratet. Tja.....


Samstag, 8. Juli 2017

Howth

Kürzlich war ich auch wieder mal in Howth, Besucherinnen die Umgebung zeigen. Zum Glück war auch der versprochene Seehund dar, hat sich aber ein bissl schüchtern gezeigt. Also gab's mehr einen Spaziergang entlang des Piers, zur Kirchenruine und dann Abendessen im Ort. Mit dem Lerneffekt: Guinness ist kein Bier, sondern Stout. Gut, dass das nun auch geklärt ist :-)




Mittwoch, 5. Juli 2017

Castle Leslie

Bei der Fahrt in den Norden haben wir einen Zwischenstopp beim Castle Leslie gemacht, das mittlerweile ein Hotel ist. Allerdings durften wir wegen einer Veranstaltung nicht rein. Also haben wir es bei der Rückfahrt nochmals probiert.


Und waren erfolgreich. Schon hübsch :-)




Rundherum gibt's auch noch Gärten. Die haben wir allerdings nicht wirklich erkundet - wegen Regen.




Montag, 3. Juli 2017

Glenveagh National Park

Am Heimweg sind wir durch den Glenveagh National Park gefahren ...


... und dort entlang eines Sees ...



... bis zum Castle spaziert. Dort waren die Touristenmassen, weshalb wir 2 Stunden auf die nächste freie Führung hätten warten müssen. Haben wir nicht gemacht. Müssen also nochmals hin :-)



Stattdessen haben wir einen ausführlichen Spaziergang durch die diversen Gärten gemacht. Da gibt es den walled garden ....


... mit Gärtnerhäuschen ...


... und Laube ...


... italienische Gärten ....


... und einen Gruß aus Asien.


Dazwischen ein Mini-Dolmen ...

... und natürlich jede Menge Blumen.




Alles sehr hübsch - nur die tausenden kleinen Mücken waren sooooooo nervig!!!!