Freitag, 6. Juli 2018

Shankill Castle

Nach der kurzen Wanderung ging es weiter zum Shankill Castle.



Den Namen hat es vermutlich von der Kirchenruine nebenan (Kill = Kirche), inkl. dazugehörigem Friedhof.




Die Führung im Haus war nicht sooo toll. Das Haus ist in Privatbesitz und der Besitzer erzählte ein bissl was von der Geschichte, war aber nicht so prickelnd. Die Dame des Hauses ist offensichtlich Künstlerin und überall hingen Bilder von ihr, die für mich so gar nicht zum Haus passten. Naja. Immerhin kann man auch im Garten spazieren gehen, und da gibt es ein bissl was zu entdecken.






Direkt neben dem Haus gibt es dann auch  noch einen walled garden.




Und hinter dem Haus einen Teich. Der ist aber auch nicht grad einladend :-)




Keine Kommentare:

Kommentar posten