Donnerstag, 30. Mai 2019

Brüssel

Im Mai war ich wieder 2 Mal in Brüssel. Das erste Mal hab ich in einer für mich neuen Gegend mein Hotel gehabt, mit gutem Ausblick :-)


Beim zweiten Mal war ich 3 Tage dort und musste dauernd von einem Eck ins andere. Aber so kam ich zumindest zu Touristenfotos :-)



Und als persönlichen Bonus hatte ich mir vorgenommen, die Brüssler Pinkler zu suchen. Es gibt da nämlich nicht nur den berühmten Buben, sondern auch ein Mädchen und einen Hund! Den Buben finde ich mittlerweile leicht. Ist beim ersten Mal ein bissl eine Herausforderung, weil er ein bisschen versteckt an einer Ecke steht und viel kleiner ist, als man erwartet. Der Insider-Tipp ist: nach einem Bulk japanischer Touristen Ausschau halten....

Jedenfalls war ich dieses Mal super erfolgreich - er hatte nämlich Kleidung an! Das ist mir bislang erst ein-, zweimal unterkommen. Freu!!!


Das Mädchen zu finden war eine Herausforderung. Mehr als Google Maps hatte ich nicht und bin dementsprechend relativ lange in den diversen Gassen herumgeirrt. Als ich schon aufgeben wollte, dann ein Anzeichen, dass sie doch ganz nah sein muss.


Und dann hab ich sie auch gefunden. In einer ganz kleinen Gasse, ganz hinten, und noch dazu weg gesperrt. Mit lahmem Flügel somit unmöglich, ein gscheites Foto zu machen (soll heißen, ich konnte den Arm nicht weit genug heben, um auszuprobieren, ob es besser funktioniert, wenn man die Kamera zwischen den Gitterstäben durchschiebt). Sehr enttäuschend! Sogar die japanischen Touristen haben nur ein Foto gemacht und sind wieder abgerauscht.


Dafür dann wieder Freude, als ich den Hund ganz problemlos gefunden habe :-)


Und zum Abschluss noch ein Fahrradbogen!




Keine Kommentare:

Kommentar posten