Donnerstag, 8. November 2018

In the estate

Kürzlich hab ich ein paar Entdeckungen in meiner Wohnhausanlage gemacht.

Zuerst einmal gibt es seit dem Frühjahr eine Ankündigung, dass ein neuer Teich gebaut werden soll. Fand ich interessant, weil die Anlage ein relativ steiler Hügel ist, und ich mir nicht vorstellen konnte, wo der ist. Mittlerweile ist das Geheimnis gelüftet, und es passiert tatsächlich was.


Außerdem entwickelt sich die "große Baustelle" weiter. Neueste Entwicklung ist eine Ampel am schmalen Zufahrtsweg zu meiner Tiefgarage, und direkt auf der Rampe der Ausfahrt. Und die ist immer rot...

Nächstes Fundstück war dieses Schild. Dazu muss man sagen, das ist sehr ungewöhnlich für Irland, weil man hier sehr kinderfreundlich ist. Es gab in der Vergangenheit schon immer wieder mal Mails von der Hausverwaltung, dass man auf die Kinder im Hof aufpassen soll, damit sie nicht im Brunnen ertrinken. Und zeitweise wurden auch die Brunnen abgestellt. Das Schild ist, glaub ich zumindest, aber neu. Und es gibt in letzter Zeit auch immer wieder Mails von der Hausverwaltung, dass die Eltern sich um ihre Kinder kümmern sollen. Ich kann dem nur zustimmen. Im letzten halben Jahr stromert regelmäßig eine Gruppe 8-14 Jähriger durch die Anlage, ist superlaut und supernervig, bis tief in die Nacht. Hat sich jetzt aber ein bissl erübrigt - es wird herbstlich kalt und dunkel :-)


Und dann hab ich mal am Heimweg von der Arbeit eine Katze am Dach des Nachbarhauses entdeckt. Urban rural living :-)


Keine Kommentare:

Kommentar posten