Donnerstag, 14. November 2019

Budapest

Nachdem der letztjährige Herbsturlaub mit erhofft schönem Wetter in Italien ins Wasser gefallen ist, haben wir heuer 2 Tage in Budapest verbracht (was fast so verregnet war wie Italien letztes Jahr, aber hier rechnet man wenigestens nicht unbedingt mit Sonnenschein im Oktober :-)).
 

Somit ist das Sightseeing sehr kurz ausgefallen, nur 2 kleine Stadtspaziergänge.









Außerdem haben wir das Sisi-Schloß in Gödöllö besucht - hübsch :-)



Während des ersten Stadtspaziergangs haben wir ein Gebäude entdeckt, dass innendrin eher ausgeschlachtet gewirkt hat - und mit Kuriositäten und Lokalen ausgestattet war. Offenbar eine hippe In-Location :-)




Zum Kulinarischen: In der Markthalle waren wir von Paprika und Salami überfordert ...



... in unserer Unterkunft gab es am ersten Abend ein Palatschinken-Event ...



... in einem Streetfoodmarket haben wir Langos genossen ...




... gelernt, dass es auch ein Hungarian Breakfast gibt ...


... Brotzeit am Abend (bei der wir vom Lokal total betrogen wurden) ...


... Kuchen in Gödöllö ...


... und Frühstück im Nobelcafé Gerbeaud.



Keine Kommentare:

Kommentar posten